Hammerl Elfriede

Autorin und Journalistin. Lebt in der näheren Umgebung Wiens, eine Tochter (*1982). Kolumnistin bei „profil“, mit den Themenschwerpunkten Frauen- und Sozialpolitik. Zuvor Kolumnen in „stern“, „Vogue“, „Cosmopolitan“, „marie claire“ und „Kurier“.

Zahlreiche Buchveröffentlichungen, zuletzt „Müde bin ich, Känguru“, Roman, Deuticke 2006, und „Hotel Mama”, Deuticke 2007. Mitinitiatorin des österreichischen Frauenvolksbegehrens (April 1997). Publizistikpreis der Stadt Wien, 1999, Frauenpreis der Stadt Wien, 2002. Concordiapreis (in der Kategorie Menchenrechte), 2003.

Bücher von Hammerl Elfriede

Zwischen Wunsch und Realität

Testimonials

Go for Gold – go Goldegg! Familiäre Betreuung gepaart mit höchster Professionalität. Großartiges Eventmanagement und immer ein offenes Ohr für neue Buchideen.

Susanne Strobach

Testimonials

Eine tolle und interessante Möglichkeit, von einem Fachmann des Gebietes, Mag. Elmar Weixlbaumer, über das gegenwärtige Verlagswesen, dessen Vergangenheit wie auch über Zukunfts-Chancen dieses Gewerbes zu lernen. Eine sehr gelungene Mischung aus Theorie und Praxis!

Pia Alexandra Bauer (Journalistin)