Hammerl Elfriede

Autorin und Journalistin. Lebt in der näheren Umgebung Wiens, eine Tochter (*1982). Kolumnistin bei „profil“, mit den Themenschwerpunkten Frauen- und Sozialpolitik. Zuvor Kolumnen in „stern“, „Vogue“, „Cosmopolitan“, „marie claire“ und „Kurier“.

Zahlreiche Buchveröffentlichungen, zuletzt „Müde bin ich, Känguru“, Roman, Deuticke 2006, und „Hotel Mama”, Deuticke 2007. Mitinitiatorin des österreichischen Frauenvolksbegehrens (April 1997). Publizistikpreis der Stadt Wien, 1999, Frauenpreis der Stadt Wien, 2002. Concordiapreis (in der Kategorie Menchenrechte), 2003.

Bücher von Hammerl Elfriede

Zwischen Wunsch und Realität

Testimonials

Bei Goldegg werden Buecher mit Herz und Engagement gemacht. So kompetent und engagiert wurde ich noch nie betreut.

Peter Mürz

Testimonials

Ich glaube es gibt keinen besseren Weg ein so umfassendes Bild des Verlagsgewerbes und Buchhandels zu bekommen!

Sebastian Fuchs (Buchhandelsvertreter)